Schwarzer Knoblauch

Knoblauch ist eine der ältesten Kulturpflanzen, die schon im Altertum zur Stärkung, Gesunderhaltung und als Heilmittel genutzt wurde. Der angenehm aromatische, „Schwarze Knoblauch“ ist wirksamer als roher, weißer Knoblauch – entwickelt jedoch keine unangenehmen Ausdünstungen.

Lesen Sie mehr

Kaufen Schwarzer Knoblauch - 4 Knollen

€19,00

€24,50

Kundenmeinungen zu unserem Schwarzem Knoblauch

  • "Der schwarze Knoblauch wird von mir hauptsächlich präventiv verwendet. Zum einen wenn ich das Gefühl habe krank zu werden. Es scheint mein Immunsystem zu stärken und hilft, Viren zu bekämpfen. Dass er außerdem gut für meine Blutgefäße ist, finde ich super."

    Patrice

  • "Ihr Knoblauch ist ausgezeichnet!"

    Lejla

  • "Was ich nach neun Wochen sagen kann ist folgendes: Dieser fermentierte Knoblauch wirkt sich sehr positiv auf das Verdauungssystem aus." 

    Sigrid

  • "Nach langen Magen-Darm Problemen und der damit verbundenen Abgeschlagenheit bin ich froh den schwarzen Knoblauch für mich entdeckt zu haben. Er tut mir einfach gut! Körper und Geist sind wieder im Einklang. Zudem schmeckt er richtig gut!"

    Eva

  • "Ich bin schon lange Fan vom schwarzen Knoblauch, hab aber noch nie so ein gutes Produkt wie dieses gefunden. Der Geschmack ist Top und dann noch aus der Region einfach super absolute Kauf Empfehlung."

    Stefan

  • "Ein Traum!
    Ohne Überwindung eine Hochdosis Knoblauch vernaschen und niemand merkt´s!
    und g´sund is erst recht: ich hab gelesen, dass die gesunden Inhaltsstoffe im schwarzen Knoblauch um ein Vielfaches höher sein sollen als im frischen!"

    Grit

FAQ

Was ist schwarzer Knoblauch?

Wird Knoblauch unter Verschluss bei definierter Hitze und Luftfeuchtigkeit fermentiert, werden Zucker, Aminosäuren in organische Verbindungen umgewandelt, die den Knoblauch schwarz färben. Die Konsistenz wird weich, der Geschmack sehr angenehm aromatisch. 

Warum riecht Schwarzer Knoblauch nicht?

Im frischen Knoblauch sind die fettlöslichen Schwefelverbindungen wie Allicin für den unangenehmen Knoblauchgeruch verantwortlich. Diese müssen über Haut und Atmung ausgeschieden werden.

Bei der Reifung werden die Schwefelverbindungen in stabile wasserlösliche Komponenten umgewandelt  und werden über die Niere ausgeschieden. Deshalb ist schwarzer Knoblauch geruchsneutral.

Dosierung/Verzehr von schwarzem Knoblauch.

Der Verzehr von 2-4 Zehen pro Tag wird von der Wissenschaft empfohlen. 

Schwarzer Knoblauch und Gesundheit.

Die aktuellste und umfassendste Studie von Professor Sigrun Chrubasik-Hausmann, Institut für Rechtsmedizin der Universität Freiburg, aus dem Jahr 2016, bei der die Daten von zahlreichen Studien aus renommierten  wissenschaftlichen Journals ausgewertet wurden, kam zu dem Schluss, dass vor allem Präparate aus schwarzem Knoblauch die hohen Fettwerte im Blut senkten, ebenso die Kalkeinlagerungen in den Herzkranzgefäßen und den Blut-Marker der Gefäßverkalkung. Die Elastizität der Gefäße nahm wieder zu. Dieses Ergebnis weise darauf hin, dass eine langjährige Einnahme von (schwarzem) Knoblauch durch den Schutz vor Arteriosklerose das Herz-Kreislauf-Risiko senkt.

Wo kommt schwarzer Knoblauch eigentlich her?

In der asiatischen Küche hat das Fermentieren von Speisen seit Jahrhunderten Tradition. Schwarzer Knoblauch gehört dort schon lange zum täglichen Lebensritual, vor allem zur Belebung und als Lustmacher. Seine wasserlöslichen Schwefelverbindungen werden nicht wie fettlösliche Schwefelverbindungen über die Haut und den Atem ausgeschieden. Deshalb ist der schwarze Knoblauch geruchlos. So wundert es nicht, dass schwarzer Knoblauch auch für Köche der Haute Cuisine zu einer trendigen Zutat geworden ist. Zu beachten ist jedoch die Herkunft des ‚schwarzen Goldes’, da Anbaumethoden und Herstellungsprozesse sehr unterschiedlich sind. Während der deutsche bzw. europäische bio(dynamische) Anbau umweltschonend ist, können bei unkontrolliertem Anbau im schwarzen Knoblauch Pestizid- und Schwermetall-Rückstände enthalten sein.

Keine Nebenwirkungen durch den Verzehr von schwarzem Knoblauch.

Unerwünschte Wirkungen sind bei schwarzem Knoblauch nicht bekannt. Nur gelegentlich tritt eine Allergie gegen den Wirkstoff auf. Wechselwirkungen von weißem Knoblauch, Gerinnungshemmern und anderen Arzneien sind beschrieben. Es ist aber wenig wahrscheinlich, dass schwarzer Knoblauch Wechselwirkungen mit Medikamenten eingeht.  

Rabatte bei der Bestellung

Sofern Sie 12 oder mehr Knollen bestellen entfällt das Porto!

Dr. Warkentin GmbH

Technikstr. 2

83134 Prutting

Mo - Fr, 10.00 - 16.00 Uhr

Get directions